HCM schlägt Sasbach klar – deutlicher 22:2 Erfolg für Merdingen

Am Samstagabend traf der HCM im zweiten Heimspiel der Saison auf den Aufsteiger Blue Arrows Sasbach. Auch dieses Spiel konnte der HCM deutlich für sich entscheiden und mit 22:2 (8:0;7:0;7:2) gewinnen.
Mit 11+1 Spieler starteten die Merdinger in die Partie, Goalie Jens Berger bekam eine Pause, im Tor stand Henrik Schnurr. Die Gäste aus Sasbach agierten sogar mit vier Reihen.
Im ersten Drittel zeigte sich bereits die Überlegenheit des HCM. Mit einem 8:0 ging es in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Drittel ging das Spiel in eine Richtung und die Anzeigetafel zeigte ein 15:0 nach dem zweiten Drittel. Der Spielverlauf zeigte auf, dass die Blue Arrows sich noch an die zweite Liga gewöhnen müssen.
Bereits erstklassig sind hingegen die Sasbacher Fans, die mit Dauersupport, verschiedenen Choreos und lautstarker Unterstützung auf sich aufmerksam machten.
In den letzten 20 Minuten schaltete der HCM einen Gang zurück und Sasbach biss sich weiter in das Spiel, sodass die Gästefans noch zwei Treffer ihrer Mannschaft frenetisch bejubeln konnten. Nach 60 Minuten stand ein 22:2 Endstand.
Mann des Tages auf Merdinger Seite war Niko Linsenmaier, der zum Sieg alleine 10 Tore beisteuern konnte.
Während die Merdinger komplett von der Strafbank fernblieben, konnte man in den vier eigenen Überzahlsituationen nur einmal treffen. Diese Quote ist sicherlich ausbaufähig.
Kader: Tor: Henrik Schnurr, Feld:Alexander Kinderknecht (2 Tore / 5 Assists), Dennis Schopp 3/1, Nico Bächle 3/2 , Kevin Bitsch 1/0, Sofiene Bräuner 0/2, Fabio Frick 1/1, Raphael Grünholz 1/1, Thomas Issler 0/0, Niko Linsenmaier 10/3, Marc Petermann 0/0 und Yannik Schnurr 1/1.
Nachdem man mit Deggendorf und Sasbach nun zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion deutlich besiegen konnte, kommt es am kommenden Samstag zum ersten „Heimkracher“ gegen den Absteiger TV Augsburg.
Der HCM ist auf eine Revanche aus, das erste Spiel der Saison wurde in Augsburg mit 16:3 verloren.
Spielbeginn ist am Samstag 21.4. um 19.00 Uhr .

Deutlicher 22:3 Heimerfolg gegen Deggendorf

Nur wenig Mühe hatte der HCM am Samstagabend gegen die Gäste aus Deggendorf. Am Ende stand ein deutlicher 22:3 (6:0,9:2, 7:1) Heimerfolg zu Buche.
Die Deggendorfer reisten mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft an, die auf dem Merdinger Terrain letztendlich chancenlos war.
Der Merdinger Coach Anton Bauer setzte auf 10+2 Spieler, von denen sich 8 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Kevin Bitsch eröffnete mit seinem 200. Treffer seiner Karriere den Torreigen.
Bereits nach dem ersten Drittel stand es 6:0 und die ca. 150 Zuschauer am Merdinger Hockeyplatz sahen einen relativ deutlichen Spielverlauf.
Im zweiten Drittel gab es auf beiden Seiten einige Strafen, unter anderem eine 5-Minuten Strafe gegen Deggendorf, die der HCM mit 4 Toren bestrafen konnte.
Mit einem Spielstand von 15:2 ging es in den Schlussabschnitt. Gästetorwart Kammerer konnte mit starken Paraden ein noch höheres Ergebnis verhindern. Mit 22:3 endete dann das sehr einseitige Spiel.

Bereits in der kommenden Woche hat der HCM das nächste Heimspiel.
Zu Gast sind dann die Blue Arrows aus Sasbach, die es bei einer ähnlichen Leistung des HCM auch sehr schwer haben werden.
Spielbeginn ist am Samstag 14.04. um 19.00 Uhr.
Aufstellung Merdingen:
Tor: Jens Berger (bis zur 30.Min), Henrik Schnurr (ab 31.Min)
Feld: Alexander Kinderknecht 3 Tore/4 Assists, Dennis Schopp 4/2, Kevin Bitsch 4/3, Nico Bächle 1/3, Marc Petermann 1/1, Thomas Issler 0/2, Nikolas Linsenmaier 5/2, Yannik Schnurr 0/0, Fabio Frick 2/0 und David Lösch 2/0

HCM vor dem ersten Heimspiel 2018 gegen die Deggendorf Pflanz

Am Samstag 07.04. steht für die erste Mannschaft des HCM das erste Heimspiel 2018 an. Zu Gast sind die Pflanz aus Deggendorf, die an diesem Wochenende in Merdingen und Freiburg gastieren.

Beim HC Merdingen standen bereits zwei Auswärtsspiele auf dem Plan. Anfang März gab es eine deutliche 16:3 Pleite beim Bundesligaabsteiger und Aufstiegsfavoriten TV Augsburg. Zwei Wochen später gab es einen überzeugenden 9:5 Auswärtssieg beim letztjährigen Tabellenzweiten aus Spaichingen. In beiden Spielen war der HCM nicht in Topbesetzung angetreten, allerdings wäre es in Augsburg auch mit einer Topbesetzung auch sehr schwer geworden, etwas Zählbares einzufahren. 
Die Mannen von Coach Anton Bauer können sich in dieser Saison auf eine starke ausgeglichene Liga freuen. Seit Jahren stehen in der 2.Bundesliga Süd wieder 10 Mannschaften am Start. Viele Experten prophezeien die stärkste zweite Liga aller Zeiten. In Baden-Württemberg kam neben den altbewährten Gegnern Freiburg und Spaichingen, der Aufsteiger Sasbach hinzu, der am 14. April in Merdingen zu Gast sein wird. Dazu kommen fünf Teams aus Bayern. Vereine wie Augsburg und Atting sind sehr stark einzuschätzen. Mit Ingolstadt, Deggendorf und Schwabmünchen bekam es der HCM schon in der letzten Saison zu tun. Die Rhein-Main Patriots aus Hessen komplettieren das 10er Feld. In Merdingen möchte man auch in dieser Saison um die Playoffs spielen, für die sich die besten 4 Mannschaften qualifizieren. Allerdings wird dies in dieser Saison aufgrund der starken Liga ein anspruchsvolles Ziel sein. 
Den HCM-Kader konnte man gegenüber dem vergangenen Jahr leicht verbreitern.
Neben den Spielern David Lösch und Yannik Schnurr, die man vom eigenen Nachwuchs und der 2.Mannschaft hochziehen konnte, wurde aus Freiburg Raphael Grünholz verpflichtet. Der 20-jährige Abwehrspieler soll die Merdinger Defensive weiter verstärken. Desweiteren möchte Coach Bauer weiteren Juniorenspieler die Möglichkeit geben in die 1.Mannschaft hochzuspielen und sich für weitere Einsätze zu empfehlen. In den ersten beiden Spielen konnten die Juniorenspieler Nick Bartel und Denys Mylyanyk sich für weitere Einsätze empfehlen, sie haben allerdings auch eine Lizenz für die zweite Mannschaft, in der sie in einer Schlüsselrolle weiter reifen sollen.
In der vergangenen Saison gab es für den HCM nur eine Heimniederlage, auch diese Saison möchte man zuhause wieder möglichst ungeschlagen werden. Zudem möchte man auch auswärts mehr Punkte holen, hier hat man in der vergangenen Saison zu viele Punkte liegengelassen

Im April steht beim HCM eine Heimspielserie an, nach dem Spiel am Samstag gegen Deggendorf geht es mit drei weiteren Heimspielen in Folge weiter.
Am 14.April kommt Sasbach, eine Woche später steigt das Spitzenspiel gegen den TV Augsburg.
Am Sonntag, den 29.04. kommt der letztjährige Hauptrundenmeister Rhein-Main Patriots.

Hier sind die Heimspieltermine des HCM:

Samstag, 7. April 2018 19:00 HC Merdingen Deggendorf Pflanz

Samstag, 14. April 2018 19:00 HC Merdingen Blue Arrows Sasbach

Samstag, 21. April 2018 19:00 HC Merdingen TV Augsburg

Sonntag, 29. April 2018 15:00 HC Merdingen IVA Rhein Main Patriots

Samstag, 23. Juni 2018 19:00 HC Merdingen TSV Schwabmünchen

Samstag, 7. Juli 2018 19:00 HC Merdingen IHC Atting

Freitag, 20. Juli 2018 20:00 HC Merdingen Freiburg Beasts

Freitag, 7. September 2018 20:00 HC Merdingen Badgers Spaichingen

Samstag, 8. September 2018 19:00 HC Merdingen ERC Ingolstadt

Der HCM Kader 2018
Tor:
1 Jens Berger 1995
38 Henrik Schnurr 2000
Verteidigung:
4 Raphael Grünholz 1997
12 Marc Petermann 1994
13 Fabio Frick 1999
16 Yannik Schnurr 2000
19 Nico Bächle 2000
26 Robert Peleikis 1994
60 Nick Bartel 2000
91 Thomas Issler 1991
Sturm:
7 Alexander Kinderknecht 1986
28 Sofiene Bräuner 1999
71 Dennis Schopp 1992
77 Nikolas Linsenmaier 1993
87 Kevin Bitsch 1992
94 David Lösch 1998

Coach: Anton Bauer

HCM nimmt drei Punkte aus Spaichingen mit – 9:5 Erfolg bei den Badgers Spaichingen

Am Samstagabend gewann der HC Merdingen in Spaichingen mit 9:5 (4:3,3:0,2:2) und gewann damit zwei Wochen nach der Auftaktpleite in Augsburg ihr erstes Saisonspiel. Matchwinner auf HCM-Seite war Stürmer Alexander Kinderknecht,der 5 Treffer erzielen konnte.

Coach Anton Bauer standen in Spaichingen 10+2 Spieler zur Verfügung, davon insgesamt fünf Spieler die aktuell noch in der Juniorenmannschaft spielen. Die Spaichinger konnten sogar mehr als drei Reihen aufbieten, DEL-2 Profi Thomas Supis feierte auf Spaichinger Seite sein Debüt.

Gleich zu Beginn des Spiels konnte der HCM durch Kinderknecht eine Überzahlsituatuion nutzen und ging mit 1:0 in Führung. Die Badgers glichen ebenfalls in Überzahl aus durch Koringer in der 7. Minute. Kinderknecht brachte seine Mannnen in der 12. Minute erneut in Führung, doch ein Doppelschlag durch Supis und Eckert drehte das Spiel bis zur 17.Minute. Doch vor der Pause auch nochmal ein Doppelschlag des HCM, Nico Bächle und David Lösch netzten zur 4:3 Pausenführung für den HCM ein.

Im zweiten Drittel dann lief es deutlich besser für den HCM und man konnte die Führung ausbauen. Drei Treffer von Kinderknecht bedeuteten eine 7:3 Führung zum Ende des zweiten Drittels.

Im Schlussdrittel erhöhte Schopp auf 8:3 für die Panthers. Die Spaichinger versuchten sich nochmal heranzukämpfen, Eckert und Wientges trafen zum zwischenzeitlichen 8:5.
Den Schlusspunkt setzte Denys Mylyanyk auf Merdinger Seite, der in der 56. Minute zum 9:5 Endstand traf.

Somit ist die Revanche für die letztjährige Heimniederlage geglückt und man kann sich voll auf den April konzentrieren.

Vier Heimspiele in Folge stehen jetzt an, unter anderem gegen die Topteams aus Augsburg und den Rhein-Main Patriots.
Noch zwei Wochen dann gibt es endlich wieder Hockey in Merdingen!!

U13-Mannschaft erreicht tollen 2.Platz beim Heimturnier

Beim Heimturnier am 17.3. erreichte unsere U13-Mannschaft einen tollen 2.Platz. 
Dem neuen Trainerteam Henrik Schnurr und Ralf Baldinger standen trotz einiger Ausfälle 11+1 Spieler zur Verfügung. Davon bestritten drei Feldspieler und der Torwart ihre ersten Spiele überhaupt und machten ihre Sache hervorragend!

Im ersten Spiel hieß der Gegner Blue Arrows Sasbach, nach einer anfänglichen Abtastphase, ging der HCM in der 7. Minute mit 1:0 in Führung und konnte am Ende mit 3:0 gewinnen.

Anschließend bekam man es mit den Klettgau99ers zu tun und kassierte auch in diesem Spiel kein Gegentor und gewann 4:0.
Gegen den großen Favoriten und späteren Turniersieger Spaichingen hat das Team in der ersten Halbzeit gut mitgehalten, verlor aber in der zweiten Hälfte etwas den Anschluss und verlor mit 0:6.

Im letzten Spiel ging es gegen den IHC Landau um den zweiten Platz. Schnell lag man in der ersten Hälfte mit 0:2 zurück, aber die Mannschaft gab nicht auf und kämpfte sich mit einer tollen Mannnschaftsleistung zurück ins Spiel und konnte immer mehr Druck auf das Landauer Tor aufbauen. Kurz vor Schluss drehte das Team dann noch den 1:2 Rückstand zum viel umjubelten 3:2 Sieg!

Insgesamt eine tolle Leistung, auf die sich für die anstehende Saison aufbauen lässt. Die Saison beginnt am 21.04. zuhause gegen Sasbach.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit für Neueinsteiger den Sport Inline-Skaterhockey beim HCM kennen zu lernen. Gerade für Spieler ab dem Jahrgang 2009 gibt es die Möglichkeit sehr schnell in den Spielbetrieb einsteigen zu können.
Die Trainingszeiten sind Dienstag und Freitag von 17.45 Uhr-19.00 Uhr.
Ansprechpartner ist Dominik Dietsch (dominik.dietsch@hc-merdingen.de)

Saisonauftakt für den HCM in Augsburg

Der HC Merdingen startet am kommenden Samstag in Augsburg in die neue Saison in der 2.Bundesliga. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine, die über eine gegensätzliche Struktur und Historie verfügen. Mit dem TV Augsburg bekommt man es im ersten Spiel mit einem der Traditionsvereine im deutschen Inlineskaterhockey zu tun. Der Verein ist mit ca. 5.000 Mitgliedern der größte Breitensportverein in Augsburg, vergleichbar mit der FT Freiburg, hat eine hauptamtliche Geschäftsstelle und eine historisch erfolgreiche Skaterhockeyabteilung. Jahrelang waren die Augsburger das Aushängeschild des Südens in der 1.Bundesliga. 2011 und 2012 wurden die Augsburger deutscher Meister, in den Jahren 2013-2015 sogar dreimal hintereinander Europapokalsieger. Danach folgte der schleichende Absturz, der in der vergangenen Saison mit dem Abstieg aus der 1.Bundesliga endete. Der HCM ist seit Beginn an ein eigenständiger Verein und war in den vergangenen Jahren bis auf eine Ausnahme immer in der 2.Bundesliga Süd unterwegs.

Dementsprechend ist der TVA für den HC Merdingen im ersten Saisonspiel auswärts ein schwerer Brocken. Die Vorbereitung lief für den HCM witterungsbedingt eher schwierig, da aufgrund der Minusgrade nur mit suboptimalen Bedingungen möglich war. Dementsprechend früh kommt das Spiel im Kalender der Merdinger, die gerne etwas später in die Saison gestartet wären. Dies war aufgrund der vollen Terminkalender leider nicht möglich.

Die Augsburger möchten in der 2.Bundesliga Süd als Absteiger oben angreifen, aber auch der HCM hat sich wieder ehrgeizige Ziele gesetzt und will sich als einer der besten 4 Teams für die Playoffs qualifizieren. Mit Coach Anton Bauer ist der HCM auch in dieser Saison an der Bande wieder sehr gut aufgestellt, der Fokus wird auch auf die Weiterentwicklung der Eigengewächse wie Nico Bächle, Henrik und Yannik Schnurr und David Lösch gelegt, die mit regelmäßigen Einsätzen in der 1.Mannschaft ihren nächsten Entwicklungsschritt machen sollen, damit man gerade auch im Herbst über einen breiteren und eingespielten Kader verfügen kann. Das erste Spiel in Augsburg wird daher für den HCM eine Standortbestimmung sein, ehe man dann in Spaichingen am 24.03. und am 07.04. mit dem ersten Heimspiel in den richtigen Saisonrhythmus kommen wird.
Der Spielbeginn am Samstag, 10.03. ist um 18.00 Uhr in der Augsburger TVA-Arena.

Noch 3 Wochen bis zum Saisonstart 2018 für den HC Merdingen

Bereits am 10.03. startet für die erste Mannschaft des HCM die neue Saison 2018. Zu Gast sind die Panthers beim Bundesliga-Absteiger TV Augsburg. Danach geht es Ende März nach Spaichingen und am 07. April ist die Heimpremiere gegen die Deggendorf Pflanz.
Die Mannen von Coach Anton Bauer können sich in dieser Saison auf eine starke ausgeglichene Liga freuen. Seit Jahren stehen in der 2.Bundesliga Süd wieder 10 Mannschaften am Start. Aus Baden-Württemberg kam neben den altbewährten Gegnern Freiburg und Spaichingen, der Aufsteiger Sasbach hinzu. In dieser Saison spielt das HCM-Team auch 5x in Bayern. Vereine wie Augsburg, Atting, Ingolstadt, Deggendorf und Schwabmünchen sind allesamt für ihre guten Mannschaften bekannt. Die Rhein-Main Patriots aus Hessen komplettieren das 10er Feld. In Merdingen möchte man auch in dieser Saison um die Playoffs spielen, für die sich die besten 4 Mannschaften qualifizieren. Allerdings wird dies in dieser Saison aufgrund der starken Liga ein anspruchsvolles Ziel sein.
Den HCM-Kader konnte man gegenüber dem vergangenen Jahr leicht verbreitern. Neben den Spielern David Lösch und Yannik Schnurr, die man vom eigenen Nachwuchs und der 2.Mannschaft hochziehen konnte, wurde aus Freiburg Raphael Grünholz verpflichtet. Der 20-jährige Abwehrspieler soll die Merdinger Defensive weiter verstärken. Desweiteren möchte Coach Bauer weiteren Juniorenspieler die Möglichkeit geben in die 1.Mannschaft hochzuspielen und sich für weitere Einsätze zu empfehlen.
Die Zuschauer auf dem Merdinger Hockeyplatz können sich ab April auf jeden Fall auf spannende Spiele und Gegner freuen!
Hier sind die Heimspieltermine des HCM:

Samstag, 7. April 2018 19:00
HC Merdingen-Deggendorf Pflanz

Samstag, 14. April 2018 19:00
HC Merdingen-Blue Arrows Sasbach

Samstag, 21. April 2018 19:00
HC Merdingen-TV Augsburg

Sonntag, 29. April 2018 15:00
HC Merdingen-IVA Rhein Main Patriots

Samstag, 23. Juni 2018 19:00
HC Merdingen-TSV Schwabmünchen

Samstag, 7. Juli 2018 19:00
HC Merdingen-IHC Atting

Freitag, 20. Juli 2018 20:00
HC Merdingen-Freiburg Beasts

Freitag, 7. September 2018 20:00
HC Merdingen-Badgers Spaichingen

Samstag, 8. September 2018 19:00
HC Merdingen-ERC Ingolstadt

Laufschule beim HC Merdingen / Start am 6.März

Der HCM bietet in der neuen Saison erstmals eine Laufschule an. Hier können Jungs und Mädels zwischen 5-9 Jahren (Jahrgang 2009 und jünger) in einer neuen Anfängergruppe
das 1×1 des Inline-Laufens lernen und auch erste Erfahrungen mit Schläger und Ball beim Inline-Skaterhockey sammeln.

Ein besonderes Highlight für die jungen Balljäger ist, dass beim HCM ein Einstieg in den Spielbetrieb jederzeit möglich ist. Die letztjährige Meistermannschaft der U10 spielt auch in dieser Saison wieder im Spielbetrieb und freut sich über Zuwachs!

Los geht es am Dienstag, den 6.März um 17.00 Uhr.
Die Laufschule wird zum Start einmal wöchentlich immer dienstags stattfinden und ca. eine Stunde dauern.

Mitzubringen sind
-Inline-Skates,
-Fahrradhelm und Knie-und Ellenbogenschützer.

Schläger können zu Beginn auch gestellt werden.
Für die bessere Planung bitten wir um vorherige Anmeldungen per Mail oder WhatsApp.

Als Trainer und Ansprechpartner steht Dominik Dietsch bei Fragen und Anmeldungen zur Verfügung.

Tel. 017631189458
Dominik.dietsch@hc-merdingen.de

U19 belegt 6. Platz bei den deutschen Meisterschaften

Bereits am Freitag machte sich das U19-Team des HCM auf den Weg nach Hilden zu den deutschen Meisterschaften. In der Vergangenheit hatte sich die Anreise am Vortag bewährt, damit man am Samstagvormittag ohne lange Fahrt in den Knochen antreten kann. In diesem Jahr nahmen mit Kaarst, Oberhausen (beide NRW), Bissendorf (Niedersachsen), Augsburg( Bayern), Berlin und uns insgesamt 6 Mannschaften an den deutschen Meisterschaften teil.
Das erste Gegner hieß Red Devils Berlin, gegen den Nord-Ost Meister erwischte unser Team den besseren Start und ging durch Tim Lettgen 1:0 in Führung, die auch bis nach der Pause Bestand hatte. Jedoch zeigte man sich in der Folge zu unkonzentriert und zu fahrig in der Defensive und kassierte innerhalb von drei Minuten drei Gegentore. Auch im Angriff fehlte im zweiten Abschnitt mit drei Pfostenschüssen das Glück. Am Ende ging das Spiel mit dem Ergebnis 1:5 zumindest zwei Tore zu hoch aus.
Im zweiten Spiel gegen Serienmeister Kaarst war von Beginn an klar, dass man das Augenmerk auf die Verteidigung legen muss. Das Team lieferte in diesem Spiel eine ordentliche Leistung ab, unterlag aber dennoch mit 0:6.
Im dritten Spiel gegen den TV Augsburg kam wieder einen Gegner auf Augenhöhe. Yannik Schnurr traf zur 1:0 Führung. Denkbar ungünstig fiel kurz vor der Pause der 1:1 Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte genehmigte sich unser Team wieder einige Minuten eine spiel-und läuferische Auszeit, was auf diesem Niveau mit einem Spielstand von 1:4 bestraft wurde. Das Aufbäumen, mit Treffern von Lettgen und Denys Mylyanyk kam leider zu spät, das Spiel endete mit 3:5 für den bayrischen Meister.
Das letzte Spiel am Samstag gegen die Bissendorfer Panther endete deutlich mit 0:7. Das Team aus Niedersachsen, das in der NRW-Liga mitspielt, verfügt mittlerweile nicht mehr nur über ein-zwei überragende Einzelspieler, sondern bringt ein Topteam aufs Feld, das für unsere Mannschaft eher zwei Nummern zu groß ist.
In den letzten Turnieren erwies sich bei unserer U19 meistens der Sonntag als besserer Turniertag. Und so war auch die Leistung im ersten Spiel gegen den späteren Finalisten Miners Oberhausen sehr gut. Gegen einen deutlich stärkeren Gegner unterlag der HCM nach einer guten kämpferischen Leistung mit 0:3, der zum Schluss eingewechselte Ersatzgoalie Thomas Nagreli konnte seinen Kasten sogar sauber halten.
Nach der Vorrunde ging es dann gegen den TV Augsburg in Vor-und Rückspiel um den 5.Platz. Die Mannschaft wollte das Turnier unbedingt mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Doch gleich die erste Hälfte wurde leider verpatzt und endete mit 0:3. In der zweiten Hälfte lieferte Merdingen dann eine stabilere Leistung ab und verkürzte durch Lettgen zum 1:3 Endstand. Im Rückspiel war der HCM sofort da, bei Nico Bächle platzte der Knoten und er traf zum 1:0. Mylyanyk erhöhte auf 2:0, Platz 5 war wieder in Reichweite. Doch zwei Treffer des TVA vor der Pause dämpften die Euphorie. Nach der Pause ging Augsburg in Führung, die wieder durch Bächle ausgeglichen wurde zum 3:3. Jetzt rannte und kämpfte das HCM-Team bis zum Umfallen und wollte das 4:3 erzwingen, jedoch stand wieder zweimal der Pfosten im Weg. Umso bitterer war dann der Treffer zum 3:4, der wenige Sekunden vor dem Schluss gefallen ist.
Die Crash Eagles Kaarst setzte sich in der Verlängerung gegen Oberhausen im Finale durch. Der HCM belegt somit in diesem Jahr den 6.Platz bei der DM, eine Platzierung mit der man nicht ganz zufrieden sein kann, da zumindest gegen die Teams aus Augsburg und Berlin bei einer Topleistung mehr drin gewesen wäre. Die Mannschaften aus NRW sind aktuell unerreichbar, hier ist vor allem ein deutlicher Unterschied in der qualitativen Tiefe der Kader und der häufigeren Spielpraxis auf höherem Niveau deutlich sichtbar. Daran gilt es in unserem Verein bereits von klein auf zu arbeiten.
Dennoch sind wir stolz, dass wir mittlerweile zum fünften Mal bei deutschen Nachwuchsmeisterschaften am Start waren und die Fahnen von Baden-Württemberg vertreten konnten.

U-19 Mannschaft des HCM fährt am Wochenende zur deutschen Meisterschaft

Am kommenden Wochenende tritt die U19-Mannschaft des HC Merdingen bei den deutschen U19 Meisterschaften in Hilden(NRW) an.
Als südwestdeutscher Meister hatte man sich einen Startplatz gesichert und kann sich nun mit den besten Teams Deutschlands messen. Das Teilnehmerfeld ist in diesem Jahr mit 6 Mannschaften zwar nicht sehr breit besetzt, dafür qualitativ sehr stark besetzt. 
Aus Nordrhein-Westfalen trifft man auf den Serienmeister Crash Eagles Kaarst, gegen die man in den vergangenen Jahren meistens deutlich unterlegen war. Als Vizemeister aus NRW sind in diesem Jahr die Miners aus Oberhausen dabei. 
Der Vertreter aus Niedersachsen sind die Bissendorfer Panther, die in jeder Altersklasse an deutschen Meisterschaften dabei sind. Alle drei Mannschaften spielen mit ihren ersten Mannschaften in der 1.Bundesliga. Einige Juniorenspieler der Teams sind auch in der Bundesliga feste Größen in ihren Mannschaften. 
Aber auch die Merdinger brauchen sich hier nicht verstecken, hat man mit Goalie Henrik Schnurr(All-Star beim U19-Länderpokal) und Nico Bächle zwei Spieler im Kader, die sich im erweiterten Umfeld der U19-Nationalmannschaft befinden. Dazu ist das Team rund um den Jahrgang 2000 bereits sehr erfahren. Spieler wie Bächle, Henrik und Yannik Schnurr und Sebastian Zinn spielen bereits ihre vierten deutschen Meisterschaften.
Die weiteren Gegner heißen Red Devils Berlin, die in dieser Saison die Nord-Ost Liga dominiert haben und der bayrische U19-Meister TV Augsburg.
Der Modus sieht eine Vorrunde vor, in der man gegen alle Mannschaften spielen wird und sich anschließend die vier besten Mannschaften für das Halbfinale qualifizieren. Die Merdinger Mannschaft ist fast vollzählig und möchte sich beim Turnier unabhängig von der Platzierung gut verkaufen.
Auf der Facebookseite wird es wieder einen Liveticker geben zu den Spielen.
Der Spielplan des Merdinger Teams:
Samstag 16.12.
HC Merdingen- Red Devils Berlin​ 11:10 Uhr
HC Merdingen- Crash Eagles Kaarst 1985 e.V.​ 13:40 Uhr
HC Merdingen- TV Augsburg Skaterhockey​ 15:20 Uhr
HC Merdingen- Bissendorfer Panther​18:40 Uhr
Sonntag 17.12.
HC Merdingen- Miners Oberhausen​ 09:40 Uhr
Anschließend Platzierungsspiele und Halbfinale