6:9 Heimniederlage gegen Spaichingen- Saisonaus für den HC Merdingen

Am Samstag verlor der HC Merdingen gegen die Badgers Spaichingen mit 6:9 (2:5, 3:1, 1:3) und ist als Drittplatzierter nicht für die anstehenden Playoffs qualifiziert.
Coach Bauer schickte die gleichen Feldspieler, wie in der Vorwoche aufs Feld. Im Tor stand Jens Berger für Henrik Schnurr. In den ersten 10 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, ehe die Badgers dann in Überzahl durch Sauter in Führung gingen. Es folgte nur drei Minuten später ein Doppelschlag der Gäste durch G. Bisceglia und Youngster Wientges. HCM-Stürmer Alexander Kinderknecht brachte den HCM wieder auf 1:3 heran. Dennoch konnte die Merdinger Mannschaft die Nervosität nicht ablegen und kassierte kurz darauf das 1:4 und 1:5 durch Huonker und Reinhardt. David Lösch gelang kurz vor der Pause immerhin noch der 2:5 Anschluss. Nach einer deutlichen Pausenansprache kam das Heimteam besser in Schwung. Schopp traf in Überzahl zum 3:5. Durch ein unglückliches Eigentor, dass Eckert zugerechnet wurde konnte Spaichingen jedoch wieder den Drei-Tore Vorsprung herstellen. Mit zwei Überzahltoren durch Petermann und Kinderknecht stand es zur Pause nur noch 5:6 und es kam seit langer Zeit wieder zu einem sehr spannenden Schlussdrittel auf dem Merdinger Hockeyplatz. In der 48. Spielminute traf Kevin Bitsch zum 6:6 Ausgleich und der HCM war weiterhin am Drücker, scheiterte aber mehrfach am RVS-Goalie Käfer, der diese Spaichinger Mannschaft auf das Niveau einer Spitzenmannschaft hebt. Nach einer umstrittenen Strafe gegen den HCM in der 54. Minute traf U.Bisceglia zur 6:7 Führung. In den letzten 5 Minuten probierte es der HCM nochmal mit allen Mitteln und hatte wieder durch Bitsch eine sehr gute Gelegenheit zum erneuten Ausgleich. Merdingen zog dann in Unterzahl den Goalie und das Merdinger Saisonaus wurde dann durch zwei Empty-netter von U. Bisceglia und Sauter besiegelt.
Durch den 3:1 Sieg der Rhein-Main Patriots gegen Schlusslicht Menden steht der HCM in der Abschlusstabelle auf dem dritten Platz. Am Ende überwog die Enttäuschung beim HCM, man hatte es als Tabellenführer und ungeschlagenes Heimteam selbst in der Hand den Einzug in die Playoffs klarzumachen. Für den HCM ist die Saison jetzt beendet, in den Playoffs treffen Düsseldorf- Rhein Main Patriots und Velbert auf Spaichingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.