U19 belegt 6. Platz bei den deutschen Meisterschaften

Bereits am Freitag machte sich das U19-Team des HCM auf den Weg nach Hilden zu den deutschen Meisterschaften. In der Vergangenheit hatte sich die Anreise am Vortag bewährt, damit man am Samstagvormittag ohne lange Fahrt in den Knochen antreten kann. In diesem Jahr nahmen mit Kaarst, Oberhausen (beide NRW), Bissendorf (Niedersachsen), Augsburg( Bayern), Berlin und uns insgesamt 6 Mannschaften an den deutschen Meisterschaften teil.
Das erste Gegner hieß Red Devils Berlin, gegen den Nord-Ost Meister erwischte unser Team den besseren Start und ging durch Tim Lettgen 1:0 in Führung, die auch bis nach der Pause Bestand hatte. Jedoch zeigte man sich in der Folge zu unkonzentriert und zu fahrig in der Defensive und kassierte innerhalb von drei Minuten drei Gegentore. Auch im Angriff fehlte im zweiten Abschnitt mit drei Pfostenschüssen das Glück. Am Ende ging das Spiel mit dem Ergebnis 1:5 zumindest zwei Tore zu hoch aus.
Im zweiten Spiel gegen Serienmeister Kaarst war von Beginn an klar, dass man das Augenmerk auf die Verteidigung legen muss. Das Team lieferte in diesem Spiel eine ordentliche Leistung ab, unterlag aber dennoch mit 0:6.
Im dritten Spiel gegen den TV Augsburg kam wieder einen Gegner auf Augenhöhe. Yannik Schnurr traf zur 1:0 Führung. Denkbar ungünstig fiel kurz vor der Pause der 1:1 Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte genehmigte sich unser Team wieder einige Minuten eine spiel-und läuferische Auszeit, was auf diesem Niveau mit einem Spielstand von 1:4 bestraft wurde. Das Aufbäumen, mit Treffern von Lettgen und Denys Mylyanyk kam leider zu spät, das Spiel endete mit 3:5 für den bayrischen Meister.
Das letzte Spiel am Samstag gegen die Bissendorfer Panther endete deutlich mit 0:7. Das Team aus Niedersachsen, das in der NRW-Liga mitspielt, verfügt mittlerweile nicht mehr nur über ein-zwei überragende Einzelspieler, sondern bringt ein Topteam aufs Feld, das für unsere Mannschaft eher zwei Nummern zu groß ist.
In den letzten Turnieren erwies sich bei unserer U19 meistens der Sonntag als besserer Turniertag. Und so war auch die Leistung im ersten Spiel gegen den späteren Finalisten Miners Oberhausen sehr gut. Gegen einen deutlich stärkeren Gegner unterlag der HCM nach einer guten kämpferischen Leistung mit 0:3, der zum Schluss eingewechselte Ersatzgoalie Thomas Nagreli konnte seinen Kasten sogar sauber halten.
Nach der Vorrunde ging es dann gegen den TV Augsburg in Vor-und Rückspiel um den 5.Platz. Die Mannschaft wollte das Turnier unbedingt mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Doch gleich die erste Hälfte wurde leider verpatzt und endete mit 0:3. In der zweiten Hälfte lieferte Merdingen dann eine stabilere Leistung ab und verkürzte durch Lettgen zum 1:3 Endstand. Im Rückspiel war der HCM sofort da, bei Nico Bächle platzte der Knoten und er traf zum 1:0. Mylyanyk erhöhte auf 2:0, Platz 5 war wieder in Reichweite. Doch zwei Treffer des TVA vor der Pause dämpften die Euphorie. Nach der Pause ging Augsburg in Führung, die wieder durch Bächle ausgeglichen wurde zum 3:3. Jetzt rannte und kämpfte das HCM-Team bis zum Umfallen und wollte das 4:3 erzwingen, jedoch stand wieder zweimal der Pfosten im Weg. Umso bitterer war dann der Treffer zum 3:4, der wenige Sekunden vor dem Schluss gefallen ist.
Die Crash Eagles Kaarst setzte sich in der Verlängerung gegen Oberhausen im Finale durch. Der HCM belegt somit in diesem Jahr den 6.Platz bei der DM, eine Platzierung mit der man nicht ganz zufrieden sein kann, da zumindest gegen die Teams aus Augsburg und Berlin bei einer Topleistung mehr drin gewesen wäre. Die Mannschaften aus NRW sind aktuell unerreichbar, hier ist vor allem ein deutlicher Unterschied in der qualitativen Tiefe der Kader und der häufigeren Spielpraxis auf höherem Niveau deutlich sichtbar. Daran gilt es in unserem Verein bereits von klein auf zu arbeiten.
Dennoch sind wir stolz, dass wir mittlerweile zum fünften Mal bei deutschen Nachwuchsmeisterschaften am Start waren und die Fahnen von Baden-Württemberg vertreten konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.