HCM schlägt Sasbach klar – deutlicher 22:2 Erfolg für Merdingen

Am Samstagabend traf der HCM im zweiten Heimspiel der Saison auf den Aufsteiger Blue Arrows Sasbach. Auch dieses Spiel konnte der HCM deutlich für sich entscheiden und mit 22:2 (8:0;7:0;7:2) gewinnen.
Mit 11+1 Spieler starteten die Merdinger in die Partie, Goalie Jens Berger bekam eine Pause, im Tor stand Henrik Schnurr. Die Gäste aus Sasbach agierten sogar mit vier Reihen.
Im ersten Drittel zeigte sich bereits die Überlegenheit des HCM. Mit einem 8:0 ging es in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Drittel ging das Spiel in eine Richtung und die Anzeigetafel zeigte ein 15:0 nach dem zweiten Drittel. Der Spielverlauf zeigte auf, dass die Blue Arrows sich noch an die zweite Liga gewöhnen müssen.
Bereits erstklassig sind hingegen die Sasbacher Fans, die mit Dauersupport, verschiedenen Choreos und lautstarker Unterstützung auf sich aufmerksam machten.
In den letzten 20 Minuten schaltete der HCM einen Gang zurück und Sasbach biss sich weiter in das Spiel, sodass die Gästefans noch zwei Treffer ihrer Mannschaft frenetisch bejubeln konnten. Nach 60 Minuten stand ein 22:2 Endstand.
Mann des Tages auf Merdinger Seite war Niko Linsenmaier, der zum Sieg alleine 10 Tore beisteuern konnte.
Während die Merdinger komplett von der Strafbank fernblieben, konnte man in den vier eigenen Überzahlsituationen nur einmal treffen. Diese Quote ist sicherlich ausbaufähig.
Kader: Tor: Henrik Schnurr, Feld:Alexander Kinderknecht (2 Tore / 5 Assists), Dennis Schopp 3/1, Nico Bächle 3/2 , Kevin Bitsch 1/0, Sofiene Bräuner 0/2, Fabio Frick 1/1, Raphael Grünholz 1/1, Thomas Issler 0/0, Niko Linsenmaier 10/3, Marc Petermann 0/0 und Yannik Schnurr 1/1.
Nachdem man mit Deggendorf und Sasbach nun zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion deutlich besiegen konnte, kommt es am kommenden Samstag zum ersten „Heimkracher“ gegen den Absteiger TV Augsburg.
Der HCM ist auf eine Revanche aus, das erste Spiel der Saison wurde in Augsburg mit 16:3 verloren.
Spielbeginn ist am Samstag 21.4. um 19.00 Uhr .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.