U13 wird Dritter beim Endturnier

Am Samstag fand in Spaichingen das Finalturnier der vier besten Teams statt. Aus der Südgruppe hatten sich Merdingen und Spaichingen qualifiziert. Aus der Nordgruppe waren es die Teams aus Landau und Heilbronn.
Im ersten Spiel ging es gleich gegen die Heimmannschaft und Favoriten Badgers Spaichingen. Beide Teams starteten nervös in das Spiel und auch das HCM-Team war noch nicht ganz wach. Doch nach 10 Minuten ging der HCM dann in Führung und ging mit auch mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause der 2×15 Minuten dauernden Spiele.

In der zweiten Hälfte drehte zunächst Spaichingen die Partie auf 1:2 aus Merdinger Sicht. Doch unseren Jungs gelang der Ausgleich. Wieder war man ganz nah dran die Spaichinger zu schlagen, doch 1.20 Minuten vor Ende kassierte man noch den Gegentreffer zum 2:3 Endstand.

Im zweiten Spiel gegen Heilbronn war die Mannschaft in der Anfangsphase zu unkonzentriert und lag nach 9 Minuten bereits 0:4 hinten. Dann raffte sich die Mannschaft auf und hielt dagegegen und kam zwischenzeitlich auf 4:5 wieder heran. Zum Ende trafen allerdings wieder die Heilbronner und siegten letztendlich mit 4:8.

Im letzten Spiel gegen Landau wollte man unbedingt einen postiven Abschluss schaffen und den dritten Platz erreichen. Mit der Erfahrung aus den vorherigen beiden Spielen ging man von Beginn an konzentriert zu Werke , vor allem das Zusammenspiel nach vorne klappte zunehmend besser. Mit einem deutlichen 11:2 und mit der besten Saisonleistung in dem Spiel erreichte man dann noch den 3.Platz. Das Turnier gewannen am Ende die Badgers Spaichingen.

Mit der gezeigten Leistung und dem Erfolg der U10 kann man den nächsten Aufgaben optimistisch entgegen sehen. Die Spielpraxis soll in der Off-Season vor allem durch weitere Testspiele gefördert werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.