U10 holt sich zuhause den Meistertitel Torverhältnis am Ende entscheidend

Die Merdinger U10 Mannschaft hat ihren letztjährigen Meistertitel verteidigt. Am gestrigen Samstag besiegte man zunächst Heilbronn deutlich mit 26:1.

Das zweite Spiel des Tages war dann das alles entscheidende Spiel gegen Assenheim. Das es überhaupt soweit kam, war einer Aufholjagd in der Tabelle zu verdanken.
Rückblende auf den 10.06.18: Drei Turniere sind gespielt und gegen Assenheim lauteten die Ergebnisse aus unserer Sicht 5:11, 4:8 und 3:4. Aus den verbleibenden drei Turnieren durfte man also gegen die Rhein-Main Patriots keinen Punkt mehr abgeben, um noch eine Chance zu haben auf die Meisterschaft. Durch ein 12:5 Sieg zuhause und 8:5 Sieg in Assenheim erkämpfte man sich das Endspiel am Samstag.
Das Spiel krönte die dramatische und emotionale Serie, die sich über das ganze Jahr aufgebaut hat.

In einem umkäpften knappen Spiel war der HCM nach dem ersten Drittel mit 2:1 vorne. Es blieb weiterhin aufregend und spannend bis zum Ende, da die kleinen Panthers mit einem Tor führten und der Ausgleich den Titel für die Rhein-Main Patriots bedeutet hätte. Der Schlusspfiff erlöste dann die HCM-Spieler, Eltern und Zuschauer und die Merdinger gewannen mit 4:3.
Der direkte Vergleich war bis auf das Tor genau gleich, sodass das bessere Torverhältnis am Ende den Ausschlag gegeben hat.

ish-bw Vorstand Marco Bentner übergab dann den Pokal an die überglückliche Mannschaft, die ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.