HCM zieht ins Playoff-Halbfinale ein — 8:7 Sieg gegen Essen

Der HC Merdingen hat gestern mit einem 8:7 (4:0;3:6;1:1) Heimsieg den Einzug ins Playoffhalbfinale perfekt gemacht. Es war jedoch das erwartete harte Stück Arbeit gegen eine starke Essener Reserve. Die Panthers mussten verletzungsbedingt auf ihren Kapitän Marc Petermann verzichten, Ersarzkapitän Thomas Issler musste gegen Mitte des Spiels auch verletzungsbedingt passen.

Im ersten Drittel sah es zunächst nach einem deutlichen Spielverlauf aus. Mylyanyk und Kinderknecht trafen im ersten Drittel doppelt, sodass man mit einer 4:0 Führung in die erste Drittelpause gehen konnte.
Ab dem zweiten Drittel fanden sich die Gäste aber besser auf dem Merdinger Platz zurecht und bissen sich zurück ins Spiel. Nico Bächle traf mit einem Fernschuss zum zwischenzeitlichen 5:1. Die weiteren beiden Youngster Denys Mylyanyk traf mit seinem dritten Treffer zum 6:3 und der erst 16-jährige Mika Junker traf mit einer beherzten Aktion zur 7:4 Führung. Die Rockets aus Essen erzielten jedoch vor der Pause noch zwei Treffer, sodass es mit 7:6 in die zweite Drittelpause ging.

Im letzten Drittel fiel erst in der 56.Minute der erste Treffer, Essen glich zum 7:7 aus und brauchte nur noch ein Tor zum Erreichen der Verlängerung. In der 58.Minute erlöste jedoch Matchwinner Alexander Kinderknecht die Anhänger mit dem umjubelten 8:7 Siegtreffer.

Weiter geht es nun Anfang November mit dem Playoffhalbfinale. Der Gegner wird noch ausgespielt.

Statistik:
Jens Berger (0/0)
Henrik Schnurr (0/0)

Thomas Issler(0/0)
Nico Bächle (1/0)
Mika Junker (1/0)
Max Sauer(0/0)
Dennis Schopp(0/1)
Dan-Julian Zehner (0/1)
Denys Mylyanyk (3/0)
Alexander Kinderknecht (3/0)
Kevin Bitsch (0/3)