HCM scheitert knapp im Playoff-Halbfinale —11:6 Heimsieg reicht nicht zum Weiterkommen

Am Samstagabend gewann der HCM das Rückspiel des Playoff-Halbfinales mit 11:6 (6:0;2:3;3:3) gegen die Kassel Wizards, ist aber aufgrund der mit drei Toren höheren 4:12 Niederlage im Hinspiel ausgeschieden.

Die Merdinger wollten es nochmal wissen, Bächle, Bitsch und Junker kehrten in den Kader zurück und auch Hauptrundentopscorer Robert Peleikis lief in diesem wichtigen Spiel für die Panthers auf.
Nach dem ersten Drittel schien die Sensation dann in greifbarer Nähe, von den 8 Toren Rückstand waren bereits 6 Tore aufgeholt. Issler und Bitsch brachten den HCM in Front. Innerhalb von 150 Sekunden( teilweise in Überzahl) trafen dann Bächle,Petermann, Schopp und Bitsch zur zwischenzeitlichen 6:0 Führung. Der HCM erzeugte Dauerdruck auf das Kasseler Tor. Die Gäste hatten sich mit den schwierigen Bedingungen bei ca 3 Grad Außentemperatur noch nicht richtig zurechtgefunden.

Im zweiten Drittel fingen sich dann die Gäste aus Kassel und konnten durch Möller und Liebringshausen auf 6:2 verkürzen. Issler erhöhte wieder auf 7:2 zur Mitte des zweiten Abschnitts. Haaf verkürzte nochmal auf 7:3 kurz vor Ende des Drittels, doch knapp 20 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels traf Nico Bächle mit einem schönen Direktschuss zum 8:3 Pausenstand.

Im Schlussdrittel kam der HCM dann mit sehr viel Schwung zurück aufs Feld. Bitsch und Kinderknecht erhöhten auf 10:3 nach 42 Minuten. Nun drückte der HCM auf den Ausgleichstreffer und beschäftigte den Kasseler Torhüter Morton, der zu Beginn des dritten Drittels völlig ausgelaugt schien.
Doch dem HCM gelang zunächst kein weiterer Treffer und die Gäste trafen dann erst durch Frölich zum 10:4 und dann traf Mecke zum 10:5.
Der HCM setzte alles auf eine Karte und nahm den stark haltenden Goalie Jens Berger vom Feld, doch spätestens mit dem Empty-Net Goal von Haaf war das Spiel gelaufen. Der 11:6 Treffer von Kevin Bitsch war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Damit scheidet der HCM nach einer starken Saison im Playoff-Halbfinale aus und wird auch in der kommenden Saison wieder in der 2.Bundesliga Süd antreten. Bereits in zwei Wochen findet die Ligeneinteilung der kommenden Saison statt.

Statistik:
Jens Berger (0/0)
Henrik Schnurr (0/0)

Nico Bächle (2/1)
Thomas Issler (2/0)
Mika Junker (0/0)
Dennis Schopp (1/0)
Robert Peleikis (0/3)
Max Sauer (0/0)
Marc Petermann (1/1)
Alexander Kinderknecht (1/1)
Kevin Bitsch (4/1)
Dan-Julian Zehner (0/0)
Denys Mylyanyk (0/1)