AUSWÄRTSSIEG !!! U10 kann beim letztemTurnier noch Meister werden

Die U10 des HC Merdingen hat am Sonntag beim fünftem von sechs Turnieren in Assenheim zwei Siege eingefahren. Zuerst gelang gegen die Dragons aus Heilbronn ein ungefährdeter 15:0 Sieg.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber und aktuellen Tabellenführer Rhein-Main Patriots zeigten unsere kleinsten eine super Mannschaftsleistung und gewannen das Spiel mit 8:5 in deren eigener Halle.

Nach dem fünftem Turnier dieser Saison liegt man jetzt mit drei Punkten hinter den Rhein-Main Patriots und hat es zuhause am 20.10. wieder in der eigenen Hand noch Meister zu werden. Ein kurzer Rückblick, nach dem dritten Turnier hatte man alle Spiele gegen die Rhein-Main Patriots verloren und die Meisterschaft schien ausser Reichweite.

Nun haben sich unsere Jungs in den letzten zwei Turnieren wieder zurückgekämpft und können die Aufholjagd zuhause am 20.10. in Merdingen mit der Meisterschaft krönen.
Umso mehr freuen sich unsere Kinder auf zahlreiche Unterstützung bei ihrem letzten Turnier!

HCM macht einen großen Schritt Richtung Playoffs 3 Punkte aus zwei Heimspielen am Wochenende

Der HC Merdingen hat am Wochenende einen weiteren Schritt Richtung Playoffeinzug gemacht.

In den zwei Heimspielen am Wochenende gegen Spaichingen und Ingolstadt, gab es für die Merdinger drei Punkte durch den 18:5 Sieg am Samstag gegen den ERC Ingolstadt. Daher reicht ein Punkt am kommenden Wochenende in Bayern, um den 4.Tabellenplatz festzumachen. Der einzig verbleibende Konkurrent ist der TSV Schwabmünchen, der mit drei Punkten Rückstand, aber dem besseren direkten Vergleich hinter dem HCM steht.

Zunächst empfing der HCM am Freitag aber die Badgers aus Spaichingen. In einem knappen Spiel behielten die Gäste die Oberhand und fügten den Panthers die zweite Heimniederlage in Folge zu. Das Spiel endete mit 5:7 (2:3; 1:1; 2:3) für den aktuell Tabellenzweiten, der am Samstag auch Tabellenführer Augsburg schlagen konnte. Merdingen war zwar durchaus die spielbestimmende Mannschaft konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und scheiterte mehrfach am stark spielenden Gästetorwart Käfer.

Am Samstag stand man gegen den ERC Ingolstadt dann in der Pflicht. Gegen die personell dezimierten Bayern entwickelte sich eine klare Angelegenheit und am Ende stand ein 18:5 (3:0;6:1;9:4) Sieg auf der Anzeigetafel. Dabei zeigte das HCM-Team auch phasenweise ein sehr gutes Hockey und konnte für nächste Woche nochmals Selbstvertrauen tanken.

Statistik:

HCM-Spaichingen

Jens Berger 0 Tore/0 Assists
Henrik Schnurr 0/0
Yannik Schnurr 0/0
Marc Petermann 1/0
Thomas Issler 1/2
Nico Bächle 1/0
Denys Mylyanyk 0/0
Dan-Julian Zehner 0/0
Anton Bauer 0/0
Alexander Kinderknecht 2/2
Kevin Bitsch 0/0
Dennis Schopp 0/1

HCM-Ingolstadt

Jens Berger 0 Tore/0 Assists
Henrik Schnurr 0/0
Yannik Schnurr 1/0
Marc Petermann 1/1
Thomas Issler 0/1
Nico Bächle 3/2
Denys Mylyanyk 0/0
Dan-Julian Zehner 0/1
Anton Bauer 5/1
Alexander Kinderknecht 1/4
Kevin Bitsch 6/3
Dennis Schopp 1/5

Pflichtsieg in Sasbach

Der HCM hat am Sonntag beim Aufsteiger Blue Arrows Sasbach einen 15:6 Auswärtssieg eingefahren und damit den dritten Tabellenplatz verteidigt. Im August ist Sommerpause in Merdingen, der HCM greift erst wieder Anfang September ins Spielgeschehen ein.

Am 07.09. und 08.09. sind die letzten beiden Heimspiele der Hauptrunde in Merdingen, mit den Badgers Spaichingen und dem ERC Ingolstadt hat man es mit zwei Kontraheneten zu tun, die ebenfalls gut in der Tabelle postiert sind. Die Woche darauf geht es für die Panthers noch nach Bayern zu den Auswärtsspielen in der neuen Halle in Atting und nach Deggendorf.

Aufgrund der aktuellen Konstellation sieht es so aus, dass der Ausgang jedes Spiels für den Playoffeinzug entscheidend sein könnte.

Es bleibt spannend!

0 Punkte Wochenende für den HCM Derbyheimniederlage gegen Freiburg am Freitag

An diesem Wochenende gab es für den HCM aus zwei Spielen leider keine Punkte. Am Freitagabend unterlag man zuhause erstmals im Derby zuhause den Breisgau Beasts mit 8:11 (4:5;3:1;1:5). Vor den gut 250 Zuschauern am Freitag Abend in Merdingen entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.

Robert Peleikis brachte den HCM nach zwei Minuten in Führung. In Überzahl glich Freiburgs Frank Trenkle zum 1:1 aus nach fünf Minuten. Danach konnte der HCM davon ziehen und mit drei weiteren Toren auf 4:1 erhöhen, die Torschützen waren Kinderknecht,Bräuner und Petermann. Doch Freiburg kam noch vor der Pause zurück ins Spiel und ging mit 4:5 in Führung. Schultis, Falb und erneut 2x Tränkle die Torschützen für die Beasts.

Im zweiten Drittel hatte der HCM wieder mehr Spielanteile und drehte das Spiel wieder um durch Tore durch Linsenmaier, Frick und Peleikis. Durch den Treffer von Christopher Basham ging es mit dem Spielstand von 7:6 in das letzte Drittel.
Zunächst glich Lukas Allgeier zum 7:7 aus. Niko Linsenmaier brachte den HCM wieder mit 8:7 in Führung.

Im letzten Drittel zog sich das zuvor zerfahrene Spiel fort. Dazu trugen auch die vielen Strafzeiten auf beiden Seiten bei. Beim HCM agierte man zu undiszipliniert und handelte sich zu viele Strafen wegen Fehlverhalten ein. Die wohl entscheidene Szene des Spiels Niko Linsenmaier wird bei 2vs2 auf dem Feld zweimal gefoult, jedoch blieb der Pfiff der Unparteiischen aus und im Gegenzug erzielte Trenkle das 8:9. Das Anrennen des HCM wurde spätestens durch den überragenden Goalie Constantin Haas auf Seiten der Beasts gestoppt. Nach dem 8:10 von Freiburg zog der HCM den Goalie und kassierte noch ein weiteres Empty-Net Goal zum Endstand von 8:11.

Am Sonntag konnte man in Schwabmünchen musste man ebenfalls eine Niederlage einstecken. Durch einige Ausfälle war die Mannschaft ersatzgeschwächt in Schwabmünchen angetreten und verlor bei den heimstarken Bayern mit 15:9.

In der kommenden Woche muss man in Sasbach nun den Pflichtsieg einfahren. Im September hat der HCM dann vier Endspiele im Kampf um den Playoffeinzug.

 

HCM unterliegt in Assenheim, knappe 13:11 Niederlage bei den Hessen

Der HC Merdingen hat am Samstag das Auswärtsspiel in Assenheim knapp mit 13:11 (1:2;8:4;4:5) verloren. Pünktlich zum Spiel gegen den HCM scheinte der letztjährige Hauptrundenmeister aus Assenheim wieder in Form gekommen zu sein, da der HCM trotz ordentlicher Leistung keine Punkte aus dem Auswärtsspiel mitnehmen konnte. Nach dem ersten Drittel führte man mit 2:1. Im zweiten Drittel kassierte man zunächst einen Doppelschlag und dann nach einer 5-Minuten Strafe weitere drei Gegentore. Doch das Team gab nicht auf und kämpfte sich nach einem 9:5 Rückstand heran,glich das Spiel zum 9:9 aus und ging sogar zwischenzeitlich mit 10:11 in Führung. Kurz vor Schluss drehten die Gastgeber das Spiel und trafen mit einem Empty-Net Goal zum 13:11 Endstand.

Tore für Merdingen: Robert Peleikis (4), Fabio Frick, Dennis Schopp,Marc Petermann (2), Sofiene Bräuner, Thomas Issler und Alexander Kinderknecht.

Am kommenden Samstag spielt der HCM im Topspiel zuhause gegen Atting. Für das Team aus Bayern steht ein wichtiges Auswärtswochenende, nach dem Spiel in Merdingen treffen sie in Spaichingen auf den aktuellen Tabellenführer und haben somit gleich zwei Spitzenspiele.
Spielbeginn ist am Samstag 07.07. 19.00 Uhr auf dem Merdinger Hockeyplatz.

Generalversammlung am Freitag 29.06.2018

Liebe Mitglieder und Gönner unseres Vereins,

wir laden Euch ganz herzlich zu unserer Generalversammlung am Freitag 29.06.2018 um 19.30 Uhr im Wedäwit (gegenüber Hockeyplatz) in Merdingen ein.

Tagesordnung Generalversammlung HC Merdingen

1. Begrüßung
2. Bericht des 1.Vorsitzenden
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Vorstellung Neubaukonzeption

7. Abstimmung Darlehensaufnahme
8. Ausblick
9. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

HC Merdingen

HCM siegt gegen Rhein-Main Patriots 13:9

13:9 Heimsieg in hart umkämpftem Spiel

Am Samstagabend konnte der HCM das vierte Heimspiel in Folge gewinnen. Gegen die Rhein-Main Patriots gab es dank eines furiosen ersten Drittels einen 13:9 Heimsieg (7:2; 4:4;2:3).

Der HCM musste auf Frick, Bräuner,Linsenmaier, die im Teamausflug weilten und auf den verletzten Peleikis verzichten.

Die Mannschaft des HCM zeigte jedoch, wie in Spaichingen, dass sie diese Ausfälle durchaus kompensieren kann.
Im ersten Drittel traf Bächle zur 1:0 Führung, die Gästekapitän Keusen aber umgehend ausglich. Danach setzte sich der HCM aber mit mehreren Treffern in Folge ab. Kinderknecht, Schopp(2) Mylyanyk (2) und Bächle die weiteren Merdinger Torschützen bis zur Pause. Nach dem ersten Drittel stand ein komfortabler 7:2 Vorsprung.

Im zweiten Drittel traf Grünholz doppelt für den HCM zum zwischenzeitlichen 9:3. Im zweiten Drittel gab es zahlreiche Strafen auf beiden Seiten, in einem harten aber keineswegs unfairen Spiel.
Der Juniorenspieler Mylyanyk, der seine starke Leistung mit einem dritten Treffer belohnen konnte, erhöhte auf 10:4. Kurz vor der Pause nochmal ein Doppelschlag der Patriots durch May und Keusen. Captain Alexander Kinderknecht traf jedoch nochmal vor der Pause für den HCM und stellte den 5-Tore Vorsprung mit dem 11:6 wieder her.

Im letzten Drittel wollten die Gäste nochmal herankommen, nachdem Treffer von Marc Petermann zum 12:6, trafen die Gäste zweimal und stellten auf 12:8. Trotz des Vorsprungs entwickelte sich eine enge Partie. Mit die entscheidende Szene des Spiels, der stark aufspielende Thomas Issler trifft bei einer 2:4 Unterzahl-Situation zum 13:8. Das Spiel war danach jedoch noch nicht entschieden, die Merdinger Spieler beschwerten zu lautstark sich über die nun jetzt recht einseitigen Entscheidungen der Schiedsrichter und kassierten dafür Bankstrafen. Durch die unnötigen Strafen wurde das Spiel wieder spannend, jedoch scheiterten die Gäste mehrfach am überragenden Goalie Jens Berger und brachten nur ein Tor zum 13:9 Endstand zustande.

Die weiteren Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften:
HCM U16- Rhein Main Patriots 7:10
HCM U19- Rhein Main Patriots 21:4
Spielberichte folgen

Damit ist der Heimspielmarathon im April beendet und die erste Mannschaft spielt erst wieder im Juni zuhause. Die nächste Aufgabe ist in Freiburg am 18.05.
An dieser Stelle möchte sich der HCM bei allen Helfern, Zeitnehmern und Organisatoren für die Unterstützung bei diesen vier Heimspielen in vier Wochen in Folge bedanken!!!

15:5 Heimsieg gegen Augsburg – Galavorstellung des HCM

Am Samstagabend empfing der HC Merdingen, eines der Topteams der Liga, den TV Augsburg. Nach einer hervorragenden Leistung gewann der HCM mit 15:5 (3:3; 6:1;6:1)
Die Augsburger mussten auf einige ihrer Topspieler wie Gläsel, Arzt und Fuchs verzichten und reisten mit zwei Reihen an. Auch der HCM agierte am Samstag mit zwei Reihen.
Lnsenmaier schoss den HCM bereits nach 47 Sekunden in Führung, den Ausgleich von Hübl in der 4.Minute stellte Kinderknecht mit zwei Treffern wieder auf 3:1. Genau 10 Sekunden später wieder der Anschluss der Augsburger durch F.Nies. In der 11.Minute traf Dotterweich zum 3:3 Ausgleich. Der HCM bis dahin die spielbestimmende Mannschaft, jedoch kassierte man zu einfache Gegentore.
Im zweiten Drittel wieder Niko Linsenmaier, der in der 28. Minute sein Team mit 4:3 in Führung brachte. Dann die entscheidende Phase des Spiels, nach dem 5:3 von Linsenmaier, werden Hübl und Linsenmaier für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt. Bei 3 vs 3 auf dem Feld macht der HCM weitere zwei Tore durch Schopp und Kinderknecht und zieht auf 7:3 davon. Kinderknecht und Linsenmaier, die beide einen überragenden Tag erwischten trafen vor der Pause noch für den HCM. Für den TVA traf vor der Pause noch Vogt zum 9:4 Pausenstand.
Im letzten Drittel wurden dann auch die letzten Zweifel am Heimsieg beseitigt, Schopp, Frick, 2x Linsenmaier und 2x Grünholz trafen auf Merdinger Seite, Hübl noch mit einem weiteren Ehrentreffer auf der Gästeseite.
Somit stand am Ende ein sehr überzeugender 15:5 Heimsieg auf dem Tableau. Nächste Woche steht das letzte Heimspiel der Heimspielserie im April gegen die Rhein-Main Patriots an.
WICHTIGE INFO
Das Spiel gegen die Rhein-Main Patriots findet am Samstag 28.04 um 19.00 Uhr statt. Bisher war der 29.04. angekündigt, allerdings wurde der Termin mit Freiburg getauscht, aufgrund der Freiburger Hallenbelegung. Die Nachwuchsspiele finden zuvor ebenfalls in Merdingen am Samstag statt.
Auch die HCM-Nachwuchsteams waren durchweg erfolgreich. Einzig die zweite Herrenmannschaft musste eine deutliche Heimniederlage einstecken.
HCM U13 – Blue Arrows Sasbach 12:6
HCM U16-  Blue Arrows Sasbach 18:0
HCM U19 – IHC Landau 19:2
HCM II- IHC Landau I 3:16

HCM schlägt Sasbach klar – deutlicher 22:2 Erfolg für Merdingen

Am Samstagabend traf der HCM im zweiten Heimspiel der Saison auf den Aufsteiger Blue Arrows Sasbach. Auch dieses Spiel konnte der HCM deutlich für sich entscheiden und mit 22:2 (8:0;7:0;7:2) gewinnen.
Mit 11+1 Spieler starteten die Merdinger in die Partie, Goalie Jens Berger bekam eine Pause, im Tor stand Henrik Schnurr. Die Gäste aus Sasbach agierten sogar mit vier Reihen.
Im ersten Drittel zeigte sich bereits die Überlegenheit des HCM. Mit einem 8:0 ging es in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Drittel ging das Spiel in eine Richtung und die Anzeigetafel zeigte ein 15:0 nach dem zweiten Drittel. Der Spielverlauf zeigte auf, dass die Blue Arrows sich noch an die zweite Liga gewöhnen müssen.
Bereits erstklassig sind hingegen die Sasbacher Fans, die mit Dauersupport, verschiedenen Choreos und lautstarker Unterstützung auf sich aufmerksam machten.
In den letzten 20 Minuten schaltete der HCM einen Gang zurück und Sasbach biss sich weiter in das Spiel, sodass die Gästefans noch zwei Treffer ihrer Mannschaft frenetisch bejubeln konnten. Nach 60 Minuten stand ein 22:2 Endstand.
Mann des Tages auf Merdinger Seite war Niko Linsenmaier, der zum Sieg alleine 10 Tore beisteuern konnte.
Während die Merdinger komplett von der Strafbank fernblieben, konnte man in den vier eigenen Überzahlsituationen nur einmal treffen. Diese Quote ist sicherlich ausbaufähig.
Kader: Tor: Henrik Schnurr, Feld:Alexander Kinderknecht (2 Tore / 5 Assists), Dennis Schopp 3/1, Nico Bächle 3/2 , Kevin Bitsch 1/0, Sofiene Bräuner 0/2, Fabio Frick 1/1, Raphael Grünholz 1/1, Thomas Issler 0/0, Niko Linsenmaier 10/3, Marc Petermann 0/0 und Yannik Schnurr 1/1.
Nachdem man mit Deggendorf und Sasbach nun zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion deutlich besiegen konnte, kommt es am kommenden Samstag zum ersten „Heimkracher“ gegen den Absteiger TV Augsburg.
Der HCM ist auf eine Revanche aus, das erste Spiel der Saison wurde in Augsburg mit 16:3 verloren.
Spielbeginn ist am Samstag 21.4. um 19.00 Uhr .